Veranstaltungsreihe „Entwicklungsperspektiven der Schweinehaltung in Baden-Württemberg"

Einladung der Landesanstalt für Schweinezucht -LSZ Boxberg

durch die siebte Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung, das
staatliche Tierwohlkennzeichen und die Empfehlungen des Kompetenznetzwerks
Nutztierhaltung kommen neue gesetzliche Rahmenbedingungen auf die
Schweinehalter in Baden-Württemberg zu.

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Baden-Württemberg
hat am 27. November 2020 in der Online -Veranstaltung– „Nutztierhaltung in
Baden-Württemberg – Impulse und Weichenstellungen für die Zukunft“; mit Herrn
Minister Peter Hauk MdL den Auftakt für alle Tierarten gestartet. Wie dabei
angekündigt werden die Folgeveranstaltung tierartspezifisch weitergeführt.

Dazu bietet die LSZ Boxberg gemeinsam mit dem Schweinezuchtverband Baden-
Württemberg e.V. (German Genetic) eine Online-Veranstaltungsreihe zum Thema
„Entwicklungsperspektiven der Schweinehaltung in Baden-Württemberg“ an.
 
Die erste Veranstaltung wird zweimal mit dem gleichen Programm am 12. und 13.
Januar 2021 unter dem Titel „Informationen zur Änderung der Tierschutz-
Nutztierhaltungsverordnung, der Tierwohlkennzeichenverordnung und den
Beschlüssen der Borchert Kommission“ angeboten. Im beiliegenden Programm
erhalten Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung sowie Informationen zu
den weiteren Terminen, welche im Jahr 2021 noch geplant sind.

Bitte melden Sie sich für die erste Veranstaltung bis zum 08.01.2021 auf der LSZ
Homepage (www.lsz-bw.de) unter dem Reiter Bildung an.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Programm Entwicklungsperspektiven Teil 1 - Informationen zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung, der Tierwohlkennzeichenverordnung und den Beschlüssen der Borchert Kommission

Termine 2021



 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung